Toskana Filet

ToskanaFiletIn der Küche stehen und kochen ist ja wirklich schön, aber wenn Besuch da ist, möchte man doch so viel Zeit wie möglich mit den Gästen verbringen. Und da ist ein Gericht super, was gut vorbereitet und zum Zeitpunkt X einfach in den Backofen geschoben werden kann. Nach 25 Minuten wird es rausgeholt, angerichtet und serviert. Ein wirklich einfaches Essen aber es wird Deinen Gästen verdammt gut schmecken. Es ist ein Essen mit Suchtfaktor, besonders die Soße!

Für das Toskana Filet brauchst Du:
1 Schweinefilet
Speckstreifen
300 g Kirschtomaten
1 Zwiebel
2 Päckchen Sahne
Tomatenmark
Ketchup
Kräuter (Rosmarin, Majoran, Thymian, Basilikum, Oregano)
Knoblauch
Salz
Pfeffer
Paniermehl

Und nun geht es los:
Als erstes vom Schweinefilet die Silberhaut, das Fett und Sehnen entfernen und in Stücke schneiden. Ich schneide die Filetstücke immer so 2-3 cm dick. Die Stücke dann mit einer Scheibe Schweinefilet_SpeckSpeck ummanteln und in eine gefettete Auflaufform legen und ein bisschen platt drücken. Dann das Fleisch salzen und pfeffern, die Salzmenge hängt ein bisschen vom Speck ab. Einfach den Speck vorher probieren und davon die Salzmenge ableiten. Die Auflaufform kann jetzt erst mal zur Seite gestellt werden. Der Backofen sollte nun auf 180 Grad, Umluft, vorgeheizt werden.
Nun die Tomaten vierteln, die Kräuter waschen und die Zwiebel in Würfel schneiden.
Die Zwiebelwürfel in ein bisschen Öl anschwitzen. Die Sahne dazu geben und die Kräuter in die Sahne geben. Nach dem das Ganze einmal aufgekocht ist die Tomaten dazu geben, 2 Esslöffel Tomatenmark und einen Schuss/Spritzer Ketchup unterrühren und alles noch einmal aufkochen lassen.ToskanaFiletSoße
Die Soße heiß über das Fleisch schütten und zu guter Letzt ein bisschen Paniermehl über alles geben. Nach 25 Minuten im Backofen ist das Fleisch fertig. Es ist jetzt noch ein bisschen rosig. Wer es lieber komplett durch mag, einfach ein paar Minuten länger drinnen lassen.
Dazu passt entweder Reis oder Baguette. Ich mach meisten noch etwas Rucola Salat dabei, damit auch noch ein bisschen Farbe auf dem Teller ist. Bohnen schmecken aber auch hervorragend dazu.

Viel Spaß beim nachkochen und guten Appetit.

Hinterlasse eine Antwort