Paprikakuchen

Paprikakuchen_StueckDie Paprika ist doch ein super Gemüse, reich an Vitamin C und super variabel einzusetzen. Roh, im Gulasch oder gefüllt. Aber dieser Paprikakuchen ist nach meinem Geschmack, eine der besten Varianten der Paprikaverarbeitung. Aber probiert es selber aus und urteilt, aber ich bin mir sicher, ihr werdet mir zustimmen.

Für den Hefeteig brauchst Du folgende Zutaten:

400 g Mehl
100 g Hartweizengrieß
2 TL Salz
1 Würfel frische Hefe
250 ml lauwarmes Wasser

Für den Belag brauchst Du folgende Zutaten:

650 g Paprika
1 kleine Dose Mais
1 Zwiebel, rot oder weiß ist egal (kannst auch einen Bund Frühlingszwiebeln nehmen)
Feta
Salz
Pfeffer
Chili

Für die Soße brauchst Du folgende Zutaten:

4 Eier
250 g Schmand
100 g geriebenen Käse
1-2 Knoblauchzehen
Salz
Pfeffer
Muskat

Und nun geht es los:

Für den Hefeteig, das Mehl mit dem Grieß und dem Salz mischen und auf eine Arbeitsfläche geben, eine kleine Mulde machen und die Hefe darein bröckeln. Das lauwarme Wasser über die Hefe ebenfalls in die Mulde geben. Achtung, das Wasser wird sich einen Weg nach draußen suchen, also schnell alles gut miteinander vermengen.  Der Teig muss nun für ca. 45 Minuten an einem warmen Ort gehen.
Paprikakuchen_PaprikaIn der Zwischenzeit werden die Paprika geputzt und in kleine Würfel geschnitten. Wie auch die Zwiebel. Den Mais abtropfen lassen und den Feta bereit legen. Du kannst ihn auch gerne in Würfel schneiden, ich breche ihn aber immer am Ende über den Kuchen. Ich finde das sieht besser aus. Das Auge isst ja schließlich auch mit!
Für die Soße, die Eier aufschlagen und mit dem Schmand ordentlich verrühren. Den geriebenen Käse dazugeben sowie den Knoblauch. Alles gut mit Salz, Pfeffer uns Muskat abschmecken.
Sobald der Teig seine 45 Minuten gegangen ist, wird er auf einem Backblech ausgerollt. Du solltest auf jeden Fall einen Rand formen, denn sonst läuft die Soße raus, und das ist nicht gewünscht. Ganz wirst du es allerdings nicht vermeiden können.
Paprikakuchen_rohWenn der Teig die gewünschte Form erreicht hat, wird die Soße darauf verteilt. Danach die Paprikastücke darauf geben sowie den Mais und die Zwiebeln. Alles ein bisschen salzen, pfeffern und mit Chili abschmecken. Als letzten den Fetakäse auf dem Kuchen verteilen.
Der Kuchen wird nun für ca. 40 Minuten bei 180° im vorgeheizten Backofen gebacken. Und fertig ist der Paprikakuchen.

Viel Spaß beim nach Kochen und guten Appetit!

Hinterlasse eine Antwort