Weiße Schokotorte mit Kokos

Ab und an muss es Kuchen sein und wie sagt man so schön, Kokostorteaber bitte mit Sahne. Und jetzt mal
Hand auf´s Herz Kuchen als light-Version? Bestimmt nicht, das ist ja fast so wie Köln ohne Kölsch, die Wies´n ohne Dirndl oder Paris oder Eiffelturm. Alles nicht vorstellbar und somit halt ich es auch beim Kuchen oder bei Torten. Vielleicht nicht immer mit Sahne aber bestimmt nicht als light-Version. Und wenn man dann noch das Stückchen Torte oder den schönen Cup Cake zusammen mit einer Tasse Kaffee und auch noch guten Freunden genießen kann, ist es ein wunderbares Gefühl. Und das reicht mir als Motivation immer mal wieder zu backen. Und das Rezept für diese Torte will ich mit Euch teilen, denn ist einfach nur verdammt lecker!

Für den Teig brauchst Du:
330 g Mehl
1 TL Natron
1/2 TL Salz
225 g Butter
450 g Zucker (1 x 330 g und 1 x 120 g Zucker)
125 ml Buttermilch
100 ml Batida de Coco
6 Eiweiß
2 TL Vanilleextrakt
1 TL Weinsteinpulver

Für die Füllung brauchst Du:
250 g weiße Schokolade
675 g Frischkäse
100 g Raffaello (müssten 10 Stück sein)
75 g Butter
1 TL Vanilleextrakt
750 g Puderzucker

Und nun geht es los:
Als erstes müssen wir die Biskuittböden backen. Dafür den Backofen auf 180° vorheizen, die Backformen leicht einfetten oder mit Backpapier auslegen. Ich nehme immer Silikonformen, die sprühe ich einfach mit etwas Backtrennspray ein und fertig.
Nun das Mehl mit dem Natron und dem Salz vermischen, so wie auch die Buttermilch mit dem Batida de Coco. Wer einen intensiveren Geschmack nach Kokos haben will, einfach das Verhältnis Buttermilch zu Batida De Coco verändern.  Wichtig ist nur, dass man auf 225 ml Flüssigkeit kommt.
In einer Schüssel die Butter mit dem 330 g Zucker zusammen schaumig rühren und abwechselnd die Mehlmischung und die Kokos-Buttermilch einrühren. Zum Schluss den Vanilleextrakt dazugeben.
In einer weiteren Schüssel die Eiweiße schaumig rühren, das Weinsteinpulver dazugeben und rühren, bis es langsam fester wird. Dann den restlichen Zucker einrieseln und solange rühren bis die Masse fest ist.
Die Eiweißmasse vorsichtig unter das Mehl heben. Und auf 3 Formen gleichmäßig verteilen. Jetzt kommt bloß nicht auf die Idee die komplette Masse auf einmal in 1 Form auszubacken um dann später in 3 Böden zu zerschneiden. Das funktioniert nicht wirklich. Glaubt mir, ich musste diese Erfahrung machen und durfte dann alles noch mal machen. Wenn ihr nicht 3 Formen habt, sollte ihr Euch das Eigengewicht (Leergewicht) der Schüssel aufschreiben, dann kannst Du den Inhalt ganz einfach mit Hilfe einer Waage immer in die Form geben.
Wenn Du die Form gefüllt hast, für etwa 30 Minuten gar backen. Mit einem Holzstab einfach die Garprobe machen und ggf. die Backzeit verlängern. Wenn der Boden fertig ist, ca. 10 Minuten in der Form auskühlen lassen, dann auf ein Kuchengitter stürzen und auskühlen lassen. Die beiden anderen Böden nach gleicher Anleitung fertig backen.
Ich back die Böden immer 2 Tage bevor es die Torte geben soll, so kann ich sicher gehen, dass sie komplett ausgekühlt sind, wenn ich die Füllung mache. Damit die Böden allerdings nicht austrocknen, packe ich sie immer in Klarsichtfolie ein, natürlich erst dann wenn sie ausgekühlt sind.
Für die Füllung die weiße Schokolade im Wasserbad schmelzen und etwas abkühlen lassen Sie sollte nur noch lauwarm sein, wenn Du sie weiterverarbeitest.
Nun den Frischkäse mit der Butter und dem Vanilleextrakt glatt rühren und die Schokolade langsam dazugeben. Nun kommen die Raffaellos dazu. Dafür die Raffaellos in einen RaffaelloGefrierbeutel geben und ein paar Mal mit Freude draufhauen. Dabei aber aufpassen, dass das Ganze nicht zu fein wird. Und dann zur der Frischkäse-Butter-Schokoladen-Masse geben. Als letztes den Puderzucker einsieben und alles gut miteinander vermischen.
Und nun wird gebaut.
Den ersten Boden mittig auf die Tortenplatte legen und mit der Füllung bestreichen. Am besten nehmt ihr als Tortenplatte eine, die sich drehen lässt, das erleichtert das Füllen enorm. Das macht ihr mit den beiden anderen Böden genauso und am Ende die Seiten mit der Füllung bestreichen. Ich mach immer einen etwas rustikaleren “Anstrich”, da es sonst zu schnell zu süß wird. Kokostorte_nackt
Wenn die Torte fertig ist, über Nacht in den Kühlschrank. Kurz vorm Servieren wird die Torte mit ein paar halbierten Raffaellos und frischer Kokosnuss verziert.

Viel Spaß beim Nachbacken und lasst es Euch schmecken!

Hinterlasse eine Antwort