Spaghetti mit Parmaschinken und Rucola

Spaghetti_RucolaMal eben schnell eine Pasta machen! Das hat doch von unser jeder schon mal gesagt, oder etwa nicht? Und auch diese Variante ist super schnell gemacht und bis jetzt hab ich keinen getroffen, wem es nicht schmeckt. Und das schöne ist sie schmecken warm und auch kalt, für den Fall der Fälle, das was übrig bleibt!

 

 


Für diese Pasta Variante brauchst Du:

Spaghetti
Rucola
Cherry Tomaten
Parmesan
1 Zwiebel
Knoblauch
Salz
Pfeffer

Und nun geht es los:

Die Spaghetti al dente kochen. Wie bei jeden Nudeln ausreichend Spagetthi_WasserWasser und Salz im Topf haben. Pasta darf nicht in zu wenig Wasser gekocht werden, sonst verkleben sie und das ist nicht gewollt.
Während die Pasta kocht etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, die Kirschtomaten halbieren, die Zwiebel fein würfeln und den Parmaschinken in Stücke zupfen. Den Rucola waschen und gut trocknen. Die Zwiebel zusammen mit dem Knoblauch anschwitzen. Wenige Minuten bevor die Nudeln fertig sind die Kirschtomaten dazugeben und kurz mit erhitzen, aber nicht lange, sonst werden die Tomaten matschig.
Spaghetti_PfanneWenn die Spaghetti fertig sind abschütten und zu den Tomaten-Zwiebeln geben und verrühren. Den Parmaschinken darüber geben und ebenfalls unterheben.
Dann auf einen Teller anrichten und mit Rucola und Parmesan garnieren.
Das Gute an dieser Pasta ist. Wenn was übrig ist alles abkühlen lassen Zutaten_Pasta_Rucolaund am nächsten Tag als Pastasalat genießen. Dazu einfach ein bisschen Balsamico mit Honig verrühren, salzen und pfeffern und über die Pasta schütten. Und fertig ist der Pastalad nach italienischer Art.
Aber jetzt erst mal die warme Paste genießen!
Viel Spaß beim nachkochen und guten Appetit.

Hinterlasse eine Antwort