Schweinefilet mit gebratenem Spargel

Schweinefilet_SpargelIm Mai und Juni kommt bei uns fast wöchentlich Spargel auf den Tisch. Die klassische Variante mit Sauce Hollandaise oder zerlassener Butter und Parmesan ist immer wieder sehr lecker, aber es geht auch anders. In einer Pfanne gebraten und mit Balsamico abgelöscht und ein gutes Stück Schweinefilet im Kräutermantel.

 

 

 

Das brauchst du alles:
weißen Spargel (ca. 5 Stangen pro Person)
Balsamico Essig (am Besten dunkler Balsamico)
Schweinefilet
Kräuter (Rosmarin, Thymian, Oregano, alles was man im Kräuterbeet findet)
Öl
Salz
Pfeffer

Und jetzt geht es los:
Als erstes den Spargel schälen, in Stück schneiden und zur Seite stellen.
Nun kümmern wir uns erst ein mal um das Fleisch. Das Schweinefilet unter fließendem Wasser abspülen und danach trocken tupfen. Die Silberhaut und Fett entfernen. Während dessen eine Pfanne auf den Herd stellen, Öl dazugeben und heiß werden lassen. Wenn das Öl gut heiß ist, das Fleisch von allen Seiten ordentlich anbraten. Die Pfanne auf keinen Fall säubern, sie wird später für die Zubereitung des Spargels wieder verwendet.
Nun ein Stück Alufolie ausbreiten und mit etwas Öl bestreichen. Was für ein Öl ihr verwendet ist ganz Euch überlassen. Ich nehme dafür ein Olivenöl, das mit etwas Zitrone verfeinert ist, das gibt dem ganzen eine sehr frische Note. Auf das Öl die frischen Kräuter verteilen und das Fleisch mittig platzieren. Das Fleisch von allen Seiten salzen und pfeffern. Ich verwende dafür ein Salz, das mit Lavendel, Kräutern der Provence, Knoblauch, Basilikum und Pfeffer angereichert ist. Wer mag kann auch noch etwas Chili und Knoblauch dazu geben. Jetzt wird das Fleisch in der Alufolie eingeschlagen und in den vorgeheizten Backofen gegeben und bei ca. 180° etwa 15-20 Minuten gegart. Wer ganz sicher gehen will, dass das Fleisch fertig ist, einfach mit einem Bratenthermometer arbeiten. Die Kerntemperatur sollte ca. 62° haben, dann ist es noch leicht rosa.
Wenn das Fleisch nun im Backofen ist, wird der Spargel gegart. Dafür nehmen wir die Pfanne, in der das Fleisch angebraten wurde, geben etwas Öl dazu und lassen sie wieder heiß werden. Wenn die Pfanne heiß ist, den Spargel reingeben und ein paar Minuten anbraten. SpargelPfanneNun mit dem Balsamico ablöschen und den Essig ein bisschen einköcheln lassen. Den Spargel salzen und pfeffern. Für den Fall, dass der Spargel sehr sauer ist, einfach ein bisschen Zucker dazugeben. Das hängt vom verwendeten Balsamico ab. Und nun den Spargel gar ziehen lassen. Es sollte immer wieder gerührt werden, da es sonst anbrennt und es schnell bitter schmecken kann. Wer mag kann auch noch ein paar Kirschtomaten halbieren und dazu geben. Das bringt ein bisschen Farbe ins Spiel.
Wenn alles fertig ist, auf einem Teller anrichten und servieren. Bei uns gibt es Salzkartoffeln dazu, ein gutes Baguette schmeckt ebenso hervorragend dabei.

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen.

Hinterlasse eine Antwort