Pinke Cup Cakes

Traum in Pink Der Trend der Cup Cakes ist selbstverständlich nicht an mir vorbeigegangen. Und darüber bin ich sehr sehr froh. Ich liebe es Cup Cakes zu machen. Eine perfekte Alternative zur klassischen Torte! Diesen Traum in Pink habe ich letzte Woche Montag gebacken, um ihn einer guten Freundin als Gastgeschenk mitzubringen und um ein Motiv für mein Logo zu haben. 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen!

Das brauchst du alles für den Traum in Pink!
Für die Muffins:
125 g Zucker
125 g Butter
2 Eier
1 Teelöffel Vanillearoma
125 g Mehl, mit 1 3/4 Teelöffel Backpulver vermischt
75 g dunkle Schokoraspeln
ggf. 1 Esslöffel Milch

Für das Topping:
1 Päckchen Sahne rosa Lebensmittelfarbe

Und jetzt geht es los:
Zucker mit Butter schön schaumig schlagen. Ich mach das in meiner KitchenAid, da wird der Teig meiner Meinung nach besonders fluffig, aber selbstverständlich geht auch ein Handmixer oder jede andere Küchenmaschine. Die Eier mit dem Vanillearoma in einem extra Behälter geben und ordentlich miteinander verrühren und dann langsam aber bei hoher Mixergeschwindigkeit dem Zucker-Butter-Geschmisch zugeben.

SchokoraspelnFalls die Masse leicht anfängt zu krisseln, einfach 2-3 Löffel Mehl dazugeben und dann wieder die Eiermasse. Sobald die komplette Eiermasse untergerührt ist das restliche Mehl unterrühren und ordentlich verrühren. Zum Schluss die Schokoraspeln unterheben. Das mach ich immer mit einem Geizhals, da die Raspel sonst schnell kaputt gehen.
Nachdem jetzt alles Zutaten gut verrührt sind, die Masse in Cup Cake Förmchen geben und auf ein Backblech stellen. Ich arbeite mit Silikonförmchen, die ich vor dem Füllen immer mit etwas Butter ausstreiche damit ein Festkleben nach dem Backen so gut wie unmöglich ist. Wenn du keine Silikonförmchen hast, einfach Papierförmchen oder Muffinbleche nutzen, damit geht es auch hervorragend. Wenn ich mit Papierförmchen arbeite, dann back ich die Cup Cakes immer in 2 Förmchen, dann sind sie etwas stabiler.
Wenn alle Förmchen zu etwa 3/4 gefüllt sind, das Blech in den vorgeheizten Backofen schieben und etwa 12-20 Minuten bei 180° goldgelb backen. Ich mache nach 12 Minuten immer den obligatorischen Holzstabtest. Klebt noch Teig dran, brauchen die Muffins noch ein bisschen. Wenn kein Teig dranklebt, Blech rausholen und auskühlen lassen. Cup Cake Förmchen Wer es nicht aushält, darf jetzt gerne schon ein Muffin essen. Auch ohne Topping immer wieder verdammt lecker. Damit aus dem Muffin jetzt aber auch ein Cup Cake kommt, muss jetzt noch das Topping gemacht werden. In diesem Fall habe ich ein ganz einfaches ausgewählt. Die Sahne steif schlagen, kurz bevor sie ganz steif ist, ein bisschen rosa Lebensmittelfarbe hinzugeben und fertig ist das pinke Topping. Jetzt die Sahne in einen Spritzbeutel und auf die Muffins spritzen.
Ich spritze immer von außen nach Innen und ziehe dabei den Beutel nach oben, damit eine schöne Haube entsteht. Ich muss gestehen. Die Fertigkeit mit den Spritzbeutel ist nicht unbedingt meine Königsdisziplin, aber von mal zu mal geht es immer besser. Und jetzt ist der Traum in Pink fertig und ist zum essen bereit. Traum in Pink

Hinterlasse eine Antwort