Lachsterrine mit einem Preiselbeer Dip

Lachsterrine_garDieses Essen weckt in mir immer ganz besondere Erinnerungen. Es war die Vorspeise bei der Feier anlässlich meiner standesamtlichen Hochzeit, Und daher möchte ich Euch diese leckere und vor allem einfach herzustellende Terrine nicht vorenthalten. Ich weiß, Terrinen haben oftmals den Ruf in der Herstellung sehr aufwendig zu sein, aber glaubt mir, diese hier ist super einfach und begeistert jeden. Und nicht nur als Vorspeise am Abend, sondern auch beim Brunch am Morgen.

 

Für die Terrine brauchst Du:
250 g gegartes Lachsfilet
2 Blatt weiße Gelatine
5 frische Dillzweige
2 Scheiben geräucherten Lachs
3 1/2 EL Mayonnaise
3 1/2 EL Crème Double
1 EL Zitronensaft
40 g gegarte Garnelen
Salz
Pfeffer
Frischhaltefolie

Für den Preiselbeer Dip brauchst Du:
4 EL Sahnemeerrettich
3 EL Preiselbeerkonfitüre
1 EL Zitronensaft
2 EL Naturjogurth
Salz
Pfeffer
1 TL Zitronenabrieb
etwas Worcestersoße

Und jetzt geht es los:

Als erstes werden das Lachsfilet und die Garnelen in einer Pfanne gegart.Fisch_Pfanne Wenn beides fertig ist auf einen Teller legen und auskühlen lassen. Ich gebe auf den Teller immer etwas Küchenpapier, damit das überschüssige Fett aufgesogen werden kann.
Die Gelatine für etwa 5 Minuten in kaltem Wasser einweichen lassen.
Nun eine Kastenform mit Frischhaltefolie auslegen. Die Kastenform sollte nicht größer als 17 cm sein. Falls ihr keine kleine Kastenform habt, könnt ihr auch Tassen nehmen, oder andere Auflaufformen. Die Tassen sind immer schön, wenn man ein serviertes Menü machen möchte, das hat immer etwas Edles. Auf die Frischhaltefolie werden ein paar Dillzweige gelegt, Den Rest der Dillzweige kleinhacken und zur Seite stellen, die werden später noch benötigt. Als nächstes wird der Dill mit dem geräucherten Lachs bedeckt.
Nun die Gelatine ausdrücken und über einem Wasserbad erhitzen, so dass sie flüssig wird. Dabei immer mal wieder rühren.
Während die Gelatine erhitzt wird, wird die Masse hergestellt. Dafür wird der gegarte Lachs sowie die gegarten Garnelen fein gewürfelt und in eine Schüssel gegeben.
Die Mayonnaise mit der Crème Double, dem restlichen Dill und dem Zitronensaft verrühren. Das Ganze wird dann mit dem Lachs und den Garnelen vermengt und mit Salz und Pfeffer gewürzt.
FischmasseDie Fischmasse wird langsam und unter ständigem Rühren zur Gelatine gegeben. Ggf. braucht ihr für diesen Schritt eine helfende Hand. Bei mir ist das immer mein Mann. Wenn alles gut verrührt ist, die Masse in die Form füllen und mit der Frischhaltefolie bedecken und über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen. Und fertig ist die Fischterrine.
Dazu schmeckt ein Preiselbeer Dip. Die Zutaten einfach gut miteinander vermengen und abschmecken. Wenn der Meerrettich etwas scharf ist einfach die Menge der Preiselbeeren erhöhen. Das hängt aber auch immer vom eigenen Geschmack ab.

Guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen!

Hinterlasse eine Antwort