Kartoffelsuppe

Kartoffelsuppe_fertigWenn die Tage kürzer werden und das Thermometer nicht mehr über die 15 Grad am Tag steigt ist perfektes Suppenwetter. Es gibt so viele Suppen, klare Brühen oder auch dicke Suppen, sie sind alle einfach nur lecker und können super vorbereitet werden oder gar eingefroren werden. Das mach ich zumindest immer, wenn etwas übrig bleibt. Ab in die Gefrierdose so hab ich dann auch mal was im Tiefkühlschrank, wenn es mal schnell gehen soll. Einmal im Jahr versuchen wir immer unseren Tiefkühlschrank leer zu futtern, da ist dann hin und wieder die ein oder andere Überraschung dabei: Ach das hatten wir auch eingefroren? Jetzt kochen wir aber erst mal diese feine Kartoffelsuppe.

Du brauchst folgende Zutaten:

500 g Kartoffeln
1 Zwiebel
750 ml Hühnerbrühe
1 Schuss Weißwein
250 ml Sahne ( 2 x 125 ml)
400 g Lachs
1 Stange Lauch
Salz
Pfeffer
Muskat
Chili
Butter
Dill

Und nun geht es los:

KartoffelstueckeZuerst bereitest du Alles vor. Das heißt, Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden sowie auch die Zwiebel. Den Lauch schneidest du in Streifen. Das Lachsfilet säubern und in kleine Stücke schneiden.
Die Zwiebelwürfel werden in etwas Butter angeschwitzt. Die Kartoffelwürfel werden dazu gegeben und kurz gedünstet. Kartoffelsuppe_SahneDas ganze wird dann mit dem Schuss Weißwein abgelöscht und mit der Brühe aufgefüllt. Kurz aufkochen lassen und 125 ml Sahne dazu geben. Das lässt du jetzt für ca. 15 Minuten köcheln, so dass die Kartoffeln gar werden.
Während die Kartoffeln kochen, wird der Lauch in einer separaten Pfanne in etwas Butter angeschwitzt. Der Lauch sollte auf jeden Fall noch Biss haben.
Wenn die Kartoffeln gar sind, werden sie mit Hilfe des Zauberstabes (Pürierstab) zerkleinert. Wie klein Du alles zerkleinerst ist Dir überlassen, ich lass ich immer noch ein paar Kartoffelsuppe_LachsKartoffelstücke übrig. Nun gibst du den Lauch sowie den Lachs dazu. Alles gut mit Salz, Pfeffer, Muskat und Chili abschmecken. Kurz ziehen lassen, dass der Lachs gar wird.
In der Zwischenzeit die restliche Sahne steif schlagen und kurz vor dem Servieren unter die Suppe ziehen. Auf einem Teller anrichten und mit dem Dill garnieren. Dazu schmeckt frisches Baguette.

Viel Spaß beim nach Kochen und guten Appetit!

Hinterlasse eine Antwort