Italienischer Nudelsalat

Nudelsalat_fertigNudelsalat ist doch was Feines, aber muss es immer der klassische Nudelsalat mit dick fett Mayonnaise sein? Mit Sicherheit nicht. Und da ist dieses Rezept eine super Alternative. Ich hab diesen Salat vor einigen Jahren das erste Mal gemacht und seit dem muss ich ihn immer wieder zu den unterschiedlichsten Anlässen machen, weil er einfach jedem schmeckt. Aber überzeuge Dich selber!

Du brauchst folgende Zutaten:

250 g Nudeln
200 g Mozzarella
100 g Kirschtomaten
50 g Pinienkerne
1 Zehe Knoblauch
70 ml Olivenöl
3 EL Balsamico, weiß oder dunkel
1 TL rotes Pesto
1 TL Senf
1 TL Honig
Salz
Pfeffer
frische geriebener Parmesan
Rucola

Und nun geht es los:

Als erstes werden die Nudeln bissfest gekocht. Die Nudeln müssen komplett ausgekühlt sein, bevor Du sie zum Salat weiterverarbeitest, sonst läufst Du Gefahr, dass der Salat direkt “um” ist. Und das willst Du garantiert nicht.
Während die Nudeln garen, sollten die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl angeröstet werden. Pass dabei aber immer auf, nicht dass sie zu dunkel werden, das schmeckt schnell bitter und nicht so lecker. Wenn die Pinienkerne die gewünschte Bräune haben, aus der Pfanne nehmen und auf einem Teller auskühlen lassen.
Nudelsalat_ZutatenNun das Öl, den Essig, das Pesto, den Knoblauch, den Senf und den Honig gut miteinander verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Dressing kann sehr gut vorbereitet werden und im Kühlschrank aufbewahrt werden. Du solltest den Salat erst kurz vor dem Verzehr komplett fertig machen, sonst wird er sehr schnell matschig.
Die Kirschtomaten vierteln und den Mozzarella in kleine Stücke schneiden.
Nudelsalat_rohWenn es dann soweit ist, die Nudeln mit den Kirschtomaten, dem Mozzarella und dem Dressing gut vermengen. Den Salat auf jeden Fall noch mal abschmecken und ggf. mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Die Tomaten und der Mozzarella brauchen in den meisten Fällen auch noch Salz und Pfeffer.
Anschließend alles mit Rucola bedecken und mit Parmesan und Pinienkerne bestreuen. Ich stell immer noch zusätzlich eine Schüssel mit Rucola und Parmesan dazu, so dass jeder noch nachnehmen kann. Und umso weiter Du und Deine Gäste nach unten in der Schüssel kommst, desto weniger wird vom Rucola und Parmesan übrig sein. Und glaub mir erst in der kompletten Kombination schmeckt der Salat so richtig lecker!

Viel Spaß beim Nachkochen und Guten Appetit!

Hinterlasse eine Antwort