Hackbraten griechischer Art

HackbratenManchmal überkommt es mich ja und ich habe Hunger auf ganz klassische Gerichte und dann stehe ich am Herd bzw. denke über das Gericht nach und denke mir, das geht auch anders. Und zack entwickelt sich etwas in meinem Kopf und ich muss es ausprobieren. Ich weiß, dieses Rezept ist bestimmt nicht neu, aber für mich war es neu. Hackbraten kennt jeder, aber auf den klassischen Braten hatte ich keine Lust, ich wollte ihn etwas pimpen und das ist dabei rausgekommen.

 

 

Für den Hackbraten brauchst Du folgende Zutaten:

500 g Hackfleisch
1 Zwiebel
3 Knoblauchzehen
1 Ei
4 EL Semmelbrösel
1 Tl Senf
1/2 Paprika, rot, gelb und grün
100 g Fetakäse
Semmelbrösel zum Panieren
Salz
Pfeffer

Für die Soße brauchst du folgende Zutaten:

1 Dose gehackte Tomaten
1 EL Thymian
1 EL Rosmarin
1 EL Basilikum
Zucker
Salz
Pfeffer

Und nun geht es los:

Wie immer wird erst mal alles vorbereitet. Die Zwiebel wird klein geschnitten, die Paprika entkernt und jeweils eine halbe Schote in kleine Würfel geschnitten. Dabei solltest du darauf achten, dass die Zwiebel und die Paprika ungefähr die gleiche Größe haben. Den Fetakäse kannst du auch schon mal abtropfen lassen und klein schneiden.
Hackbraten_TeigWenn alles fertig geschnitten ist, das Hackfleisch in eine Schüssel geben und mit allen Zutaten gut verrühren. Wichtig ist, dass Du das Ganze gut abschmeckst, nachwürzen ist beim Hackbraten immer etwas schwierig.
Sobald alles gut verrührt ist, einen Teller mit Semmelbrösel füllen und den Hackfleischteig zu einem Laib formen und in den Semmelbrösel wälzen.
Das Ganze wird dann in einer gefetteten Auflaufform für ca. 1 Stunde gebacken. Den Ofen dafür direkt am Anfang auf 180° anmachen, damit er gut vorgeheizt ist. Nach ca. 30 Minuten den Braten vorsichtig wenden, damit er auch von der Hackbraten_LaibUnterseite ein bisschen Farbe bekommt. Für das Wenden nimmst du am besten 2 Pfannenwender, so ist die Gefahr, dass der Braten auseinanderbricht relativ gering.
Während der Braten im Backofen vor sich hin brutzelt, die Tomaten in einen Topf geben, aufkochen und mit Salz und Pfeffer und den Kräutern abschmecken.
Bei mir gab es zu dem Hackbraten Reis, aber ein frisches Baguette schmeckt genauso gut. Das ist ganz Dir überlassen, was Du dazu reichst.

 

Viel Spaß beim Nachkochen und Guten Appetit!

Hinterlasse eine Antwort