Bratapfel

BratapfelMitte November kommt bei mir ganz langsam die Vorfreude auf Weihnachten und die Vorweihnachtszeit hoch. Meistens fange ich an das Haus mit Weihnachtsdeko zu befüllen, das freut immer ganz besonders meinen Mann. Er fragt sich immer, wieviel Weihnachtsdeko ich habe und hat jedes Jahr Angst, dass es immer und immer mehr wird. Aber da muss er durch! Um ihn zu besänftigen mach ich dann ganz gerne leckere Bratäpfel und sofort ist er wieder der liebe Ehemann!

Du brauchst folgende Zutaten:

1-2 Äpfel pro Person
Marmelade, am besten Johannisbeer Gelee
Mandelblättchen oder Mandelstifte
Rosinen, wer mag vorher in Rum einlegen
Sahne
Vanillesoße

Und nun geht es los:

Die Äpfel werden als erstes ordentlich geschält und entkernt. Ich versuche immer beim Entkernen nicht ganz durchzustechen, so dass ich immer noch ein bisschen Boden habe. Das verhindert, dass die Füllung raus läuft. Klappt nicht immer, aber ich versuche es!
Bratapfel_rohDie Äpfel gibst Du nun in eine gefettete Auflaufform und füllst sie. Die Reihenfolge ist prinzipiell egal und mit was Du füllst ist eigentlich auch jedem überlassen, da kannst Du Deiner Kreativität freien Lauf lassen. Ich fülle auch schon mal mit etwas Marzipan oder Nüssen.
Das ganze kommt dann für ca. 20-30 Minuten bei 180° in den Ofen. Die Äpfel sollten auf jeden Fall warm gegessen werden, entweder mit Sahne oder Vanillesoße oder Eis.
Und wer jetzt nicht in Weihnachtsstimmung gekommen ist, ab auf den Weihnachtsmarkt und Glühwein trinken, der schmeckt übrigens auch sehr sehr gut zum Bratapfel!

Viel Spaß beim nach Kochen und guten Appetit!

Hinterlasse eine Antwort