Apfelrosen

Apfelrose_fertigManche Dinge sehen so unfassbar gut aus, da denk ich mir, dass muss doch super schwer sein und wenn man es dann doch einfach probiert, stelle ich oft genug fest, das ist ja gar nicht so schwer. Wieso habe ich das nicht viel früher schon mal gemacht? So erging es mir auch in diesem Herbst mit den Apfelrosen. Auf jedem Foodblog, in jeder Essenszeitschrift überall sind mir diese Apfelrosen über den Weg gelaufen. Und ich muss sagen, sie sind einfacher als mancher Kuchen zu machen aber verdammt lecker!

Du brauchst folgende Zutaten:

1 Rolle frischer Blätterteig
3 große Äpfel
Marzipanrohmasse
Mandelstifte
Rosinen
Zucker (gerne auch Karamellzucker)
1 Eigelb
6 Muffinförmchen

Und nun geht es los:

ApfelscheibenAls erstes werden die Äpfel gewaschen und NICHT geschält, das ist ganz ganz wichtig. Daher sollten es schöne Äpfel sein. Der Apfel wird halbiert und vom Kerngehäuse befreit. Dann dünne Scheibe schneiden, so ungefähr 2-3 ml dick sollten sie sein. Die Scheiben gibst du dann für ein 2-3 Minuten in kochendes Wasser. Die Apfelscheiben sollen nicht gar gekocht werden, sondern nur weich, so dass sie sich biegen lassen. Am besten eine Stickprobe machen und ggf. kürzer oder länger im Wasser lassen. Wenn Sie weich sind, abschütten und abkühlen lassen.
Apfelrose_FuellungNun den Blätterteig ausrollen und in 6 gleich große Streifen schneiden. Der untere Teil des Blätterteigstreifens wird mit dem Marzipan, den Mandeln oder Rosinen belegt und mit dem Zucker bestreut. Du kannst natürlich die Füllung auch komplett anders machen. Gerne auch mit Zimt und Zucker oder auch Cranberries. Da ist deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt. Einfach so, wie es Dir und Deinen Gästen am besten schmeckt. Ist die Füllung fertig, legst du die Apfelstreifen auf den Apfelrose_Streifenoberen Teil des Blätterteiges. Die Streifen müssen auf jeden Fall über den Blätterteig hinaus schauen, sonst wird es am Ende nichts mit der Rose. Wenn Du magst kannst du auch ein paar Streifen mit auf die Füllung legen.
Wenn alles auf dem Blätterteig ist, rollst du den gefüllten Streifen einfach auf und zack hast du eine Rose gedreht. Die kommt in die Muffinform, wird mit dem Eigelb bestrichen und für ca. 25 Minuten im Apfelrosen_muffinBackofen bei 200 Grad gebacken. Nach dem Auskühlen mit Puderzucker bestreuen und schmecken lassen.

Viel Spaß beim nach Backen und guten Appetit!

Hinterlasse eine Antwort