Apfel-Mascarpone-Joghurt-Torte

Apfeltorte_fertigIm Herbst gibt es nicht nur bunte Blätter im Übermaß sondern auch Äpfel. Und in diesem Jahr haben unsere beiden Apfelbäume im Garten dermaßen viele Äpfel, dass ich echt Probleme habe sie alle zu verarbeiten. Zurzeit bekommt jeder, der uns einlädt ein paar Äpfel als Gastgeschenk mitgebracht und wir haben immer noch so viele Äpfel, dass es über den Winter reichen sollte. Unsere Sorte (Ontario) ist nämlich ein super Lagerapfel und schmeckt erst so richtig gut, wenn er ein paar Tage kühl und dunkel gelagert hat. Aber man kann ihn auch super für Apfelkuchen wie diesen verwenden, der im Übrigen nicht gebacken werden muss.

Du brauchst folgende Zutaten:

2 große Äpfel
250 g Joghurt
250 g Mascarpone
200 ml Sahne
50 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
6 Blatt Gelatine
150 g Butterkekse
150 g flüssige Butter
Zitronensaft
Schokoraspel

Und nun geht es los:

KeksbodenWir fangen mit dem Boden an, dafür die Butterkekse zerkleinern, aber nicht zu klein, es dürfen gerne noch ein paar größere Stücke übrig bleiben. Die Keksbrösel vermengst du mit der flüssigen Butter. Diese Masse kommt dann in eine Springform, schön festdrücken und ab in den Kühlschrank damit.
Jetzt schneidest Du die Äpfel in kleine Stücke. Wer mag kann die Äpfel auch in etwas Apfelsaft kurz aufkochen, dann sind sie nicht mehr ganz so hart/bissfest. Der Apfelsaft kann natürlich auch durch Amaretto oder Calvados ersetzt werden. Apfel_geschnittenEs kommt drauf an, wer den Kuchen essen soll! Wenn Du sie kurz aufkochst, musst du aber auf jeden Fall darauf achten, dass sie komplett ausgekühlt sind, wenn Du sie unter die Joghurt-Mascarpone-Sahne-Masse hebst.
Nun den Joghurt mit der Mascarpone und dem Zucker (auch dem Vanillezucker) gut verrühren. Die Gelatine wird für 5 Minuten in kaltes Wasser eingeweicht. Währenddessen ein Wasserbad vorbereiten, um die Gelatine aufzulösen. In dem entsprechendem Topf etwas Zitronensaft geben, darin wird die Gelatine aufgelöst. Die Gelatine gut ausdrücken und im Zitronensaft unterrühren auflösen und dann in die Joghurt-Mascarpone-Creme rühren. Hier musst du mit dem Rühren flott sein, sonst bekommst du Gelatineknubbel und die schmecken nicht! Ist alles gut verrührt, wird die Sahne steif geschlagen und vorsichtig untergehoben. Als letzten Schritt werden die Äpfel dazugeben und verrührt.
Apfeltorte_MasseDie Masse wird dann auf den Boden verteilt und für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank gestellt. Bevor Du die Torte servierst kannst Du noch ein paar Schokoraspel auf der Torte verteilen. Nun noch anschneiden und schmecken lassen!Apfeltorte_Stueck

Viel Spaß beim nach backen und guten Appetit!

Hinterlasse eine Antwort